Zertifiziertes Maklerbüro nach DIN EN 15733

Die Grundlage der Zertifizierung von Immobilienmaklern ist die EU-Norm nach DIN EN 15733. Sie klassifiziert und stellt Anforderungen an die Dienstleistungen von Immobilienmaklern und setzt auf diese Weise Qualitätsmaßstäbe. Die Norm gilt in gleichem Wortlaut in 31 europäischen Ländern und wirkt sich daher grenzüberschreitend aus, prägt aber auch die Zusammenarbeit der Immobilienmakler untereinander im eigenen Land.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Zertifizierung sind unter anderem ein ausreichender Versicherungsschutz aber auch ein unternehmensinternes Beschwerdemanagement. Neben fachlichen Mindestqualifikationen müssen zertifizierte Immobilienmakler Verhaltensregeln (Moralkodex) und Informationspflichten erfüllen.

Sie, als Makler-Kunde, stehen im Fokus dieser Zertifizierung, denn neben den erwähnten Qualifikationen und Informationspflichten unterliegen zertifizierte Makler einer jährlichen Überwachung der unabhängigen Zertifizierungsstelle, damit gewährleistet werden kann, dass die gestellten  Anforderungen an die zertifizierten Makler eingehalten werden.

Da es bei Immobilientransaktionen in der Regel um viel Geld geht, sollten Sie als Kunde ab sofort auf Nummer sicher gehen und sich an einen zertifizierten Immobilienmakler Ihres Vertrauens wenden.

 

DIA Zert-Logo

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.